„Meditation, das stille Reflektieren führt zur Überwindung der Hindernisse, die unserer inneren Freiheit im Weg stehen.“
Yogasūtra – Kapitel II, Vers 11

Sie schenkt Energie und Balance. Sie schafft Raum für Kreativität und Gelassenheit. Sie hilft Stress loszulassen. Sie gibt uns unser natürliches Wohlbefinden zurück.

Im Kern führt die Meditation jedoch zu etwas noch tieferem.
Das Sanskrit-Wort „dhyānam“ wird gewöhnlich mit „Meditation“ übersetzt. Die ursprüngliche Bedeutung ist jedoch „Reflektieren“.
Meditation ist der Prozess der Selbstreflexion, der mit der Zeit zu einem tieferen Verständnis unseres Wesens und unserer Beziehung mit der Umwelt führt.
Im Verlauf dieses Prozesses entfaltet sich ein Zustand, der von lebendiger Stille und Klarheit geprägt ist. Der Mensch ruht in sich.

Freitags findet ein laufender Meditationskurs statt.
Außerdem findet in regelmäßigen Abständen samstags die “Meditation am Morgen” statt, eine offene Meditationsgruppe, der sich gerne jeder anschließen kann.
Nähere Informationen finden Sie hier: Meditation am Morgen